Intimgymnastik

Schule von Tatyana Kozhevnikova

Das Klimakterium: sich ins Unvermeidliche fügen oder den Sieg erringen?

Das Klimakterium: sich ins Unvermeidliche fügen oder den Sieg erringen?

Wievielmal jede von uns im Versuch Kinder hochzubringen, auf der Arbeit alles rechtzeitig zu schaffen, ohne auch Alltagssorgen zu vergessen, machte sich Gedanken darüber, wann sie endlich für sich leben könnte? Nun also ist die Zeit gekommen: Kinder sind ganz schön erwachsen geworden, die Frau ist zu einer guten Fachfrau geworden, und sie hat also bei der Haushaltsführung nicht ihresgleichen, alles geht durch „ihre glückliche Hand“ von allein. Und gerade in diesem Moment beginnt für die Frau eine ganz neue, freie Lebensetappe, die in der Regel von einer solchen genug ungemütlichen Erscheinung wie Klimakterium begleitet wird. Kopfschmerzen, erhöhte Ermüdbarkeit und Depression treten als Begleiter dieser Erscheinung öfter auf. Die Befindlichkeitsstörung wird durch eine negative Umwelteinwirkung solche wie schlechte Ökologie, hohe Arbeitsbelastung, Stresse stärker empfunden. Doch das Problem besteht nicht nur in Symptomen, die bestimmte Unbequemlichkeiten zweifellos bereiten. Problematisch ist auch eine Störung der Stoffwechselvorgänge, die im Organismus der Frau jetzt begonnen hat. Daraus können sich schwere Folgen ergeben. Und zwar: Infarkt, Gehirnschlag, Osteoporose und andere Erkrankungen. Das Thema der Klimakterium – Prophylaxe ist genug aktuell. Moderne Vorstellungen über eine 40-jährige Frau sind weit nach vorn geschritten: wir müssen fit sein, gut aussehen, überall zurechtkommen. Und in der Periode des Aufschwunges im Leben und am Höhepunkt der beruflichen Tätigkeit wollen wir uns keine Leiden gefallen lassen. Keine von uns möchte doch, dass nach 40 Jahren die Elastizität der Haut nachlässt, Falten scharf auftreten, sich der Haarzustand verschlechtert und Probleme mit dem Menstruationszyklus entstehen, und später noch Reizbarkeit, Blutandränge, vermehrte Schweißabsonderung, beschleunigtes Herzklopfen und Sprünge der arteriellen Blutdrucks hinzukommen. Das steht doch in unseren Kräften, sowohl das Auftreten des Klimakteriums als auch seine negativen Folgen auf ein Minimum zu reduzieren.

Aus dem Griechischen übersetzt bedeutet das Klimakterium „Stufenleiter“. Wie man diese nächste Lebensstufe mit einem aufrecht gehaltenen Kopf steigt, hat die Begründerin der Intimgymnastik in Russland und in anderen Ländern der Welt, Krankengymnastin, Rekordlerin des Guinness-Buches Tatyana Kozhevnikova erzählt.

In Übereinstimmung mit medizinischen Kriterien hält man üblich für Norm, dass das Klimakterium im Alter von 44 bis 52 Jahren eintritt.

Ist das eine Problemperiode im Leben oder ein elegantes Alter?

Da jede Frau individuell ist, verlaufen die Phasen des Klimakteriums bei jeder Vertreterin des schönen Geschlechts ganz unterschiedlich. Wie die Statistik belegt, hat jede zehnte Frau praktisch keine Beschwerden in dieser Periode.

Allerdings bedeutet das nicht, dass eine Hormonumstellung aufgehört hat. Neben der allmählichen Senkung der Östrogenproduktion erhöht sich im Organismus der Frau das Niveau des Luteinisierungshormons, des Gonadotropins und des Follikelstimulierungshormons. Diese Veränderungen beeinträchtigen Knochen- und Gefäßsysteme, was dazu führt, dass eine Veranlagung für die Osteoporose entstehen und der Cholesterinspiegel steigen kann. Sowie können solche Probleme im Urogenitalsystem wie Harninkontinenz, Entzündungen eintreten.

Heutzutage gibt es mehrere Ansätze zur Behandlung klimakterischer Beschwerden: Der Arzt kann sowohl eine medikamentöse Therapie einzelner Symptome als auch eine Hormonsubstitution verordnen. Zu berücksichtigen aber ist, dass Ärzte empfehlen, Hormonalpräparate in einer Minimaldosis und während einer maximal beschränkten Zeit zu verwenden, da diese Präparate das Risiko für die Entstehung von Brustkrebs und Herz- und Gefäßkrankheiten (Infarkt und Thrombose) erhöhen, sowie eine Reihe ernster Nebenwirkungen haben. Tatyana Kozhevnikova schlägt vor, neben einer medikamentösen Therapie innere Ressourcen des Organismus zu mobilisieren. Sie meint, dass jede Frau imstande ist, nicht nur das Auftreten des Klimakteriums und seine Folgen zum Minimum zu machen, sondern auch seinen Eintritt aufzuschieben, und in folgendem auf Hormontherapie völlig zu verzichten.

Heute kann man von einer solchen Erscheinung wie vorzeitiges Klimakterium sprechen. Das vorzeitige Klimakterium kann bei einer Frau schon mit 35 Jahren beginnen. Die Hauptursache ist hier ein Stress, demzufolge entstehen hormonelle Störungen und die Menstruation hört auf. Die Unzufriedenheit mit dem Sex-Leben und ein ungeregeltes Privatleben führen oft zum Stress. Die Gymnastik von Tatyana Kozhevnikoa lässt den Stress abbauen, und als Ergebnis, bekommt die Frau wieder Menstruation, und sie blüht aufs Neue auf, strahlt Sexualität aus, wird orgasmusfähig und ist von Männern immer sehr begehrt. Ihre Lebensenergie ist so stark, dass sie im Kleinen wie im Großen einen Erfolg erzielt.

Und worin besteht die Methodik von Tatyana Kozhevnikova? Ein sachgerecht zusammengestelltes Übungssystem und eine technisch richtige Übungsausführung führen zu schnellen Ergebnissen. Das Wichtigste ist, die Frau zu lehren, ihre Intimmuskeln zu spüren und zu spannen, gerade die nötigen zusammenzuziehen und die Gebärmuttermuskeln zu stärken. Bei einem systematischen Training von Intimmuskeln ist es ganz möglich, sie spürbar stärker zu machen, die Durchblutung von allen nahegelegenen Organen zu verbessern, den Hormonhaushalt zu normalisieren und die Jugend zu verlängern, was bei Eintritt des Klimakteriums besonders aktuell ist. Gerade das ist ein Geheimnis der Meisterin.

Tatyana selber spricht von folgenden Vorteilen ihrer Methodik:

– Wenn man Intimgymnastik treibt, kann man den vorzeitigen Eintritt des Klimakteriums vermeiden;

– Die Schleimhaut der Scheide bleibt qualitativ, nicht trocken, da bei der Ausführung des Übungskomplexes Eierstöcke und Nebennieren beginnen, Hormone intensiv zu erzeugen, die Produktion von genügender Feuchtigkeit in der Scheide unterstützen;

– Die Frau ist nicht gereizt und erlebt keinen Stress, da ihre Nebennieren, die für Lebensenergie und sexuelle Energie verantwortlich sind, regelrecht funktionieren;

– Dank der Aktivität von Hormonen der Jugend –Östrogenen sieht die Frau jung aus;

– Die Stoffwechselvorgänge im Organismus werden besser, deshalb wird der Körper der Frau straft und stramm, und altersbedingte Welkheit der Haut tritt zurück;

– Die Frau ist im Sex aktiv, da sie intensive Orgasmen und eine so starke wie in jungen Jahren Lust auf Sex hat;

– Die Schilddrüse funktioniert besser, gynäkologische Gesundheit wird wiederhergestellt: Myoms, Fibrome, Endometriose, Adhäsionsprozesse, Harninkontinenz, Hämorrhoiden verschwinden, und Bänder und Wände der Beckenbodenmuskulatur werden gewiss stärker. Die Senkung des I. Schweregrades kann in einem Monat durch Training behoben werden. Und für die Behebung der Senkung des II. und des III. Schweregrades muss man 3 Monate intensiv trainieren.

Tatyana Kozhevnikova verwendet für das Training der Intimmuskeln spezielle von ihr ausgearbeitete Ausrüstungen, deren Form patentrechtlich geschützt ist. Diese Ausrüstungen sind benutzerfreundlich, und jede Frau spürt es ganz gut, wie sie mit Hilfe dieser Ausrüstungen ihre Intimmuskeln lenken und beherrschen kann. Es gibt drei Arten von Trainingsgeräten, die sich durch ihre Form voneinander unterscheiden und gleichzeitig einander ergänzen. Sie werden für Entwicklung der Muskelkraft, für Stärkung und Verbesserung der Elastizität von Bändern und Scheidemuskeln, für Orgasmen, für eine schnelle Auffüllung der Gebärmutter mit Energie verwendet. Die Frau, deren Gebärmutter leer ist, erweckt bei Männern kein Interesse, da solche Frau immer vom Gefühl der Lebensmüdigkeit überwältigt und sexuell schwach ist. Die Gebärmutter kann nur durch Körperübungen mit Energie aufgefüllt werden. Und wenn ihre Gebärmutter mit Energie gepumpt ist, füllen Sie sich mit Energie auf und strahlen immer Freude und Sexualität aus. Auch wenn Ihre inneren Geschlechtsorgane entfernt sind, dürfen und müssen Sie Intimgymnastik treiben. In diesem Fall nehmen die Nebennieren die Arbeit auf sich, die die Gebärmutter und Eierstöcker erledigen mussten.

Leute von nebenan fangen an, Ihre Nähe zu suchen, und versuchen Ihnen nachzutun. Ihnen werden viele schöpferische Ideen einfallen, und Wünsche werden schneller in Erfüllung gehen, da je mehr Energie Sie ausstrahlen, desto stärker Sie das an sich heranziehen, was Sie am meisten haben wollten. Das alles kann man machen! Man sollte nur Intimgymnastik nach der Methodik von Tatyana Kozhevnokova treiben. Versuchen Sie, und nach 5-6 Trainings von 20-30-Minuten werden kolossale Ergebnisse schon fühlbar sein.

Tatyana Kozhevnikova ist die einzige in der Welt, wer einen Komplex von Übungen erarbeitet hat, die eine abgestimmte Einwirkung auf den Hormonhaushalt der Frau, auf die Intimmuskelkräftigung, auf die Wiederherstellung des geistig-seelischen Zustandes, sowie auf eine schnelle Auffüllung mit der Lebensenergie durch körperliche, energetische, meditative Übungen, die einzigartig sind, ausüben. Dieses System wurde im Verlauf von mehr als 25 Jahren entwickelt. Treiben Sie diese Übungen und seien Sie immer gesund, auf Jahre hinaus jung und lebensvoll bleibend! Und denken Sie daran, dass nur eine sinnliche, orgasmusfähige, energievolle Frau echt glücklich und in allem erfolgreich ist.

Die Intimgymnastik muss man in jedem beliebigen Alter, und insbesondere, wenn Sie über 40 sind, treiben!